Was ist Aerobic?

 

Aerobic- Dynamisches Fitnesstraining zu

motivierender Musik.

Eine klassische Aerobic- Stunde setzt sich

aus vier Phasen zusammen: Warm-up (Aufwärmen), Cardio- Teil

(Herz- Kreislauf- Training, Fettverbrennung), Cooldown (Abkühlen),

Nachdehnen & Entspannen.

Die Übungen werden i.d.R. von ausgebildeten Aerobic- Personal in einer Choreografie zusammengestellt und vorgeführt. Dabei bedienen sich die Trainer in der Aerobic- Szene verbreiteter Kommunikationstechniken, die auch als „Cueing“ bezeichnet werden.

Bei „Cues“ handelt es sich um verbale und nonverbale Anweisungen, anhand derer die Teilnehmer die geplanten Choreographien bzw. Übungsinhalte synchron zur Musik absolvieren sollen. Zu den beim Aerobic genutzten Cues zählen neben der Mimik und Körpersprache vor allem Ansagen, standardisierte Gesten, sowie das Anzeigen von Richtungen und Drehungen.

Der Aerobic-Trainer befindet sich in stetiger Kommunikation mit der Gruppe, sodass die Teilnehmer im Optimalfall immer wissen, wann sie was zu tun haben.

Die Herausforderung für den Trainer besteht darin, die Trainingsinhalte durch optimales Cuing so zu vermitteln, dass sie Bewegungen harmonisch zur eingesetzten Musik ablaufen. Eine komplette Choreographie kann so ohne Unterbrechung des Bewegungsflusses unterrichtet werden.

Ein Aerobic-Workout muss jedoch nicht zwingend eine Choreographie beinhalten, sondern kann auch  „unchoreographisch“ einfache Bewegungsabläufe vermitteln.

Auf der anderen Seite können auch komplexe Choreographien mit komplizierten Bewegungsmustern, variierenden Raumwegen, Drehungen und hoher Geschwindigkeit eingesetzt werden. Wie anspruchsvoll das Aerobic- Training ist, hängt vom Leistungsstand der Zielgruppe ab.

Die Anforderungen an den Aerobic-Trainer sind in beiden Fällen hoch. Zum einen muss er auf ein rechtzeitiges Cuing der Teilnehmer achten und die Gruppe motivieren. Zum anderen muss er parallel dazu Fehler wahrnehmen und korrigieren.

Ein guter Aerobic- Trainer ist daher für ein effizientes Aerobic- Training unerlässlich.

 

 

Aerobic ist ein dynamisches und äußerst vielseitiges Fitnesstraining.

Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Gymnastik und Tanz, bei der in einer Gruppe rhythmische Bewegungen zu motivierender Musik absolviert werden.

 


 
 
 

Was ist Step-Basic / Master?

 

Step-Basic ist ein hochintensives und

gelenkschonendes präventives Fitness-Training

für gesunde, normal belastbare Menschen.

Durch kontinuierliches und variationsreiches

Auf- und Absteigen auf eine höhenverstellbare

Plattform (Step) im Takt

bewegungsmotivierender Musik und in Form

athletischer Schrittmuster werden vor allem

  • die allgemeine aerobe dynamische Ausdauer

  • die Kraftausdauer insbesondere der

  • Beinmuskulatur und

  • die Koordinationsfähigkeit

trainiert.

 

Die Übungsstunden Step- Basic beginnen mit  einer kurzen Aufwärmphase

(ca. 10 min). Es folgt der Ausdauerteil (ca. 35 min).

Nach einem kurzen Cool- Down (ca. 5 min)

schließt sich der Kräftigungsteil an (ca. 5 min).

Dieser beschränkt sich hauptsächlich auf das

Training der Bauchmuskulatur. In der Übungsstunde Step- Basic werden die Grundschritte geübt und zu einer einfachen und klaren Schrittfolge zusammengestellt. Es wird großen Wert auf perfekte technische Ausführung der Schritte gelegt. Die Kombination beinhaltet nur wenige Raumwege und Drehungen. Sie ist somit für jedermann nachvollziehbar!

 

Step- Master richtet sich speziell an Teilnehmer, die bereits Fortgeschritten und Erfahrungen haben und über gute Kenntnisse der Grundschritte (Step- Basic) und Techniken verfügen. In ständiger Bewegung werden Choreographien aufgebaut und so ein schweißtreibendes Herz- Kreislauftraining sichergestellt.

 

Was ist Zumbexx?

 

Tanzen Sie sich schlank und fit...
Zumbexx ist ein mitreißendes Workout, das die Welt im

Sturm erobert hat. Dieses unglaubliche, vom Tanz

inspirierte, Kalorien verbrennende, Muskel formende

Ganzkörper- Training fühlt sich nicht nach einem

anstrengenden Workout an, weil es so viel Spaß macht! 

Das Zumbexx Fitness Programm wurde in den 90er

Jahren von einem Kolumbianer entwickelt. Angeregt durch die traditionelle Musik seiner Heimat- Cumbia, Salsa, Samba und Merengue- kombinierte Er die feurigen, lateinamerikanischen Rhythmen, die ihm am besten gefielen, mit den heißen Tanzschritten, die seine internationalen Kunden liebten.

Seit der Einführung in 2001 ist Zumbexx eines der bedeutendsten und erfolgreichsten Tanz- Fitnessprogramme der Welt geworden. Das Zumbexx Phänomen hat die Welt im Sturm erobert! Mehr als 12 Millionen Menschen, Jung und Alt, in über 125 Ländern sind von Zumbexx begeistert.

 

Was ist Bauch-Beine-Po?

 

Durch gezielte Bauch- Beine- Po Übungen und Training

lässt sich jedoch nicht nur die Figur verbessern,

sondern auch die Gesundheit deutlich steigern.

Bei richtiger Ausführung insbesondere der

Gesäßübungen beim Bauch- Beine- Po kommt es

zusätzlich zu einer Stärkung der unteren

Rückenmuskulatur. Dadurch wird die Wirbelsäule

besser gestützt. Rückenbeschwerden und Fehlhaltungen wird somit vorgebeugt.

Durch die wechselnde An- und Entspannung der Beinmuskulatur während der Bauch- Beine- Po Übungen kommt es zu einer Verbesserung der Durchblutung. Dies beinhaltet eine bessere Venenzirkulation in den Beinen und somit eine Bekämpfung der Ursachen für Besenreißer, Krampfadern und Thrombosen.

Des Weiteren ist eine wechselnde Ent- und Anspannung beim Bauch- Beine- Po eine natürlich Art der Lymphdrainage und Training für das Bindegewebe. Ein weiterer Schwerpunkte während des Bauch- Beine- Po Trainings sollte auf der richtigen Atmung liegen. Während der Übungen darf auf keinen Fall die Luft angehalten werden. Im besten Fall sollte mit der Anspannung aus- und während der Entspannungsphase eingeatmet werden. Dies kann die Sauerstoffaufnahme im Körper erhöhen und die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigern.

Da jegliche Art der sportlichen Betätigung den Stoffwechsel ankurbelt, führt auch Bauch- Beine- Po zu einer verbesserten Fettverbrennung und kann somit helfen, das Körpergewicht zu reduzieren. Insbesondere an den trainierten Bereichen kommt es zu einer Umwandlung von Fett- in Muskelgewebe. Insgesamt wird durch regelmäßiges Bauch- Beine- Po Training das Wohlbefinden gesteigert und der Körper kann neue Energie tanken.

Im Bauch- Beine- Po Bereich gibt es viele verschiedene Muskelgruppen, die zu einer Formung der richtigen Körperpartien beitragen können. Daher sind auch die möglichen Übungsformen für Bauch- Beine- Po sehr unterschiedlich. Solange jedoch auf eine richtige Atmung und eine Anspannung des Bauches während der Übungen geachtet wird, sind sie alle zu einer Stärkung von Bauch- Beine- Po geeignet.

Die klassische und wohl auch bekannteste Form für Bauch- Beine- Po sind Bodenübungen, die auch Zuhause auf einer weichen Unterlage durchgeführt werden können. Zumeist auf dem Boden liegend werden hier verschiedene Stellungen durchgeführt, bei denen der Bauch- Beine- Po Bereich alleine durch Überwindung der Schwerkraft gekräftigt wird. Durch einen Gymnastikball können diese Übungen erweitert werden. Aber auch durch Aerobic kann

Bauch- Beine- Po gestärkt werden. Hierbei wird durch musikalische Begleitung das Training erleichtert und das Tempo hoch gehalten. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Steigerung der Kondition.

Auch im Yoga gibt es spezielle Übungen, die Bauch- Beine- Po ansprechen und kräftigen. Hier lässt sich Bauch- Beine- Po Training mit geistigen Übungen verbinden.

 

 

 

 

Was ist PilateX?

 

Wenn Sie viel sitzen, wenn Sie mehr Bewegung in

ihren Alltag bringen möchten oder ein optimales

Grundlagentraining suchen: PilateX kann

viel für Sie tun. Denn Stress und eine schlechte

Haltung verursachen Verspannungen und

Rückenschmerzen. Auch Sport ist nicht zwingend

gesund, wenn Sie sich über Jahre hinweg nur einseitig

belasten. Hier setzt PilateX als effektives Training an

und bietet einen Weg zu mehr Entspannung und Wohlbefinden.

 

„Man ist so alt, wie die Wirbelsäule beweglich ist!“ PilateX ist ein wirkungsvolles Bewegungssystem:
  • Auf einer Matte oder an den PilateX- Geräten,

  • im Einzel-, oder Gruppenunterricht,

  • im Stehen, in der Rücken-, Bauch- oder Seitlage

werden große Muskelketten funktionell trainiert, mit dem Ziel unsere tragende Mitte- die Wirbelsäule -, aufrecht, stabil und beweglich zu erhalten.

Für wen eignet sich PilateX?

PilateX empfiehlt sich, wenn Sie:

  • Bisher keinen oder nur wenig Sport gemacht haben

  • Rückenprobleme haben

  • Fit und beweglich werden wollen

  • Ihre Körperhaltung verbessern möchten

  • Ein ausgewogenes Krafttraining suchen

  • Eine sinnvolle Grundlage und Ergänzung zu Ihrem Hobbysport wünschen.

Unsere zertifizierten Trainer können auch auf Ihre ganz individuellen Bedürfnisse eingehen.

Training auf der Matte oder an den Geräten

PilateX- Übungen werden auf der Matte und an speziellen Geräten durchgeführt. Die Bewegungen sind bei beiden Formen immer fließend. Während des

PilateX- Trainings konzentrieren Sie sich voll und ganz auf Ihren Körper, Ihre Atmung und die korrekte Ausführung der Übungen. Da bleibt kein Raum für Alltagssorgen. Sie bauen Stress ab, fühlen sich nach der Stunde ausgeglichen und entspannt, weil Sie sich für eine Stunde ganz auf Ihren Körper konzentriert haben und alles andere außen vor bleiben sollte.

 

 

Was ist X- Pump?

 

X- Pump ist ein Langhantelprogramm zur Kräftigung,

Formung und Straffung Deines gesamten Körpers.

Von Millionen begeisterter Anhänger oft als „X- Pump“

bezeichnet, ist es eine der schnellsten Methoden,um in

Form zu kommen. Du trainierst alle Hauptmuskelgruppen mit

den besten Gewichtsübungen, wie z.B. Squats, Presses, Lifts

und Curls. Das Entscheidende bei X- Pump ist der Rap Effekt,

ein Durchbruch im Fitnesstraining mit Schwerpunkt auf

Bewegungen mit hoher Wiederholungsrate und geringer

Gewichtsbelastung. Dadurch bekommst Du Kraft und eine

athletische Körpermuskulatur. Top- Ten- Musik, Weltklasse- Instruktoren und

Deine persönliche Gewichtsauswahl inspirieren Dich und bringen Dir Deine Wunschergebnisse, schneller als Du es für möglich hältst. Es ist das beliebteste Training für Mitglieder die Krafttraining in ihren Trainingsplan integrieren möchten.

 

WORKOUT

Start. Du beginnst mit einer Reihe von Aufwärmübungen zur Vorbereitung Deines Körpers und einem langsamen ersten Workout der Muskeln mit ausschließlich leichten Gewichten. Dann startet der Rap Effekt. Du konzentrierst Dich auf Deine Hauptmuskelgruppen. Beine, Brust, Rücken, Schultern und Bauchmuskeln werden geformt. Viele Wiederholungen halten Deinen Puls im Leistungsbereich. Kurze Pausen geben Dir neuen Atem. Alle wichtigen Muskeln kommen dran. Ihr habt als Gruppe Euren Rhythmus gefunden. Gemeinsam treibt Ihr Euch an, noch bessere und saubere Bewegungen zu machen. Jetzt dehnst Du im wohlverdienten Cooldown Deine Muskeln, um das Workout abzurunden und Dich zu erholen.

 

DEINE TRAININGSERFOLGE

 

  • Du steigerst Deine Kraft

  • Du leistest 70 - 100 Wiederholungen pro Körperteil und erreichst damit bis zu 800 Wiederholungen in einem einzigen Workout

  • Du stärkst und formst Deine Muskulatur durch ein Haltungs- und Core-Training, ohne sie zu sehr ‘aufzupumpen’

  • Du schützt Deine Knochen und Gelenke vor Verletzungen

  • Du kommst schnell in Form und verbrennst ca. 600 Kalorien

  • Du trainierst Effektiv und Effizient

 

 

Was ist Mix-Impact?

 

Beim Aerobic werden prinzipiell zwei Varianten

unterschieden: Das herkömmliche Aerobic ist

mittlerweile als Low Mix- Impact bekannt,

während sich die anspruchsvollere und

kraftforderndere Variante des High Mix- Impact

zunehmend verbreitet. Doch was genau

unterscheidet das Low Mix- Impact vom

High Mix- Impact, und nach welchen Grundregeln

funktioniert es? Mehr darüber erfahren Sie hier.

 

Das Low Mix- Impact ist eine Aerobicform, die ein vergleichsweise sanftes

Herz- Kreislauf- und Konditionstraining zum Ziel hat. Gleichzeitig soll es den Teilnehmern Freude an der Bewegung zur Musik vermitteln.

Fortgeschrittene Teilnehmer können Choreographien einstudieren, die in ihrer Schrittfolge durchaus anspruchsvoll sein können, die körperliche Belastung bleibt dabei jedoch stets so niedrig, dass der aerobe Bereich nicht verlassen wird.

 

Prinzip und Bewegungsabläufe

 

Eine Grundregel des Low Mix- Impact wendet sich also an den Trainer: Er muss darauf achten, dass seine Teilnehmer sich in einem optimalen Pulsbereich bewegen. Nicht nur durch die Auswahl der Übungen, sondern auch durch die geeignete Wahl der Begleitmusik kann das erzielt werden.

Doch auch die Bewegungsabläufe selbst unterliegen einer klaren Regelung. Diese schreibt vor, dass beim Low Mix- Impact immer mindestens ein Fuß am Boden bleibt. So kommen kontrollierte Schrittfolgen zustande, die zwar schnell sein können, die Teilnehmer motorisch aber nicht überfordern.

Im Gegensatz dazu sind beim High Mix- Impact Schrittfolgen an der Reihe, bei der zum Teil beide Füße den Bodenkontakt verlieren. Hierbei handelt es sich dann schon beinahe um sprungartige Elemente.

 

Bedeutung der "Cues"

 

Doch für das Low Mix- Impact gibt es noch weitere Regeln. So ist zum Beispiel die Kommunikation des Trainers mit der Gruppe ganz klar definiert. Da die Bewegungsrichtung oft schnell geändert wird, bleibt im Trainingsverlauf keine Zeit für ausführliche Erklärungen. Deshalb wurde eine Anzahl so genannter "Cues" entwickelt, mit deren Hilfe es dem Trainer möglich ist, durch Gesten und kurze Kommandos mit seiner Gruppe eindeutig zu kommunizieren.

Diese Kurzbefehle werden von den Teilnehmern schnell erlernt und sind einfach zu merken und umzusetzen. Natürlich ist eine über dieses Regelwerk hinaus gehende Kommunikation trotzdem erwünscht. Ein guter Trainer sollte es beherrschen, das ideale Mittelmaß zu finden und seine Teilnehmer über die durch Cues vermittelten Inhalte hinaus zusätzlich zu motivieren.

Blickkontakte können über den Fitness- Spiegel stattfinden, aufmunternde Gesten und motivierende Ansagen sind zudem erwünscht.

 
 

Was ist Fatburner?

 

Das Fatburner- Workout ist ein Ganzkörper

Training, so lässt sich in kürzester Zeit die

gesamte Figur nicht nur straffen und in

eine super Form bringen, sondern Sie

verbessern gleichzeitig auch nachhaltig

Ihre allgemeine Fitness. Alle Fatburning- Übungen

sind ein Auszug aus dem Andys Gym und vom Inhaber selbst konzipiert. Das Fatburning- Workout bringt Ergebnisse für jeden Fitnesstyp, denn das Programm eignet sich für Einsteiger genauso wie für ambitionierte und erfahrene Workout- Fans.

Alter und Geschlecht spielt dabei KEINE ROLLE!

 

Mit dem Workout in Kombination mit Core-Training machen Sie den ungeliebten Fettpölsterchen endlich Beine und kriegen Ihre perfekte Bikinifigur- das ganze Jahr über! Das Fatburning- Workout zum Schlank werden fördert den Aufbau der Muskulatur nicht nur an der Oberfläche, sondern bis in die Tiefe des Halte- und Stützapparates.

 

Was ist Fitnesscocktail?

 

Das ist ein Kräftigungs- Programm welches diverse Elemente

des Aerobics, mit diversen Hilfsmitteln wie Tubes, Therabänder

usw. verknüpft. Diese sollen gelenkschonend ausgeführt

werden. Diese Kurse kennt man auch auch unter dem

Namen Bauch- Beine- Po (BBP).  Beim Bodytoning steht aber

insbesondere die Stärkung und Ausdauer im Mittelpunkt ,

wobei dies beim BBP nicht unbedingt sein muss.

 

Das Trainingsprogramm lässt sich ohne Weiteres auch optimal

mit dem Geräte- Fitness oder auch mit dem Outdoor- Fitness

komplettieren.

 

Was ist Thai Bo?

 

Thai Bo ist ein effektivstes Ganzkörpertraining,

Kalorienfresser (ca.800 kal./Std.),

Kombination aus Kampfsporttechniken

mit Musik, welches Ende der 80er Jahre

entwickelt wurde. Es ist eine Verbindung aus

Punches und Kicks zusammen mit Kraft,

Körperkontrolle, Stabilisation, Schnelligkeit

und Beweglichkeit. Neben der Kräftigung der

gesamten Rumpf-und Beinmuskulatur wird

auch die Ausdauerleistung und das

Herz- Kreislaufsystem der Teilnehmer verbessert. Dieses Ausdauertraining ist zwar am Anfang hart, aber schon nach ein paar regelmäßigen Trainingseinheiten lassen sich körperliche Veränderungen ersichtlich zeigen!

Vom Gesundheitsaspekt wird im Thai Bo auf saubere und korrekte Ausführung der Bewegungsabläufe geachtet.

 

Zielgruppen:

  • Mann / Frau

  • übergewichtig / untergewichtig

  • jung / junggebliebene

  • untrainiert / trainiert

 

Jeder kann in eine großartige Verfassung kommen, egal welchen Alters, gleich welchen Gewichts, Körpergröße oder physische Kondition. Dafür muss jeder an sich so hart arbeiten wie er nur kann und bereit sein, seine Grenzen zu verschieben.

 

Ergebnisse, Positive Auswirkungen:

  • Stressabbau

  • Gewichtsreduzierung

  • Körperspannung

  • Fettverbrennung

  • Ausdauer

  • Kraft und Schnellkraft

  • Duchsetzungsvermögen

  • Selbstsicherheit

  • Verbesserung des Herz- Kreislaufsystem

  • Kräftigung der gesamten Rumpf und Beinmuskulatur

 

Es gibt verschiedene Arten von Trainingsstunden!

Intro:

In den Intro- Stunden werden die 8 Grund- und einige Zusatztechniken genau erklärt und ausführlich geübt. Die Stunden sind nicht nur für Neueinsteiger zum Erlernen der korrekten Technik gedacht, sondern auch für Fortgeschrittene, die ihre Technikausführung optimieren wollen.

Drilling:

Beim Drilling werden die Grundtechniken einzeln und in Kombinationen geübt. Die Gruppe steht in einer Linie, und führt die Techniken durch ein Kommando des Instructors aus. Voraussetzung ist, die 8 Grundtechniken zu kennen und nach Möglichkeit auch mit der Nummerierung vertraut zu sein.

Ziel ist es, Kombinationen, Grundtechniken, Konzentrationsfähigkeit und Willen intensiv zu schulen.

Thai Bo:

Bei Thai Bo Trainingsstunden wird intensiv zu einer fetzigen Musik trainiert. Nach einem intensiven Warm Up werden verschiedene Techniken kombiniert. In diesen Stunden wird wenig erklärt, um den Trainingsfluss und damit die Belastung nicht zu unterbrechen. Zum Abschluss einer Stunde gehören dann auch immer noch ein paar Kraftübungen, um das Training zu komplettieren, ein entspanntes Cool Down und die Stunde ist nach konzentriertem Training perfekt beendet.

 

 

Was ist Kickboxen / Muay Thai?

 

Kickboxen ist auch ein Frauenkampfsport,

Kickboxen (auch Kickboxing) genannt, ist eine

Kampfsportart, bei der das Schlagen

mit Füßen und Händen wie bei den

Kampfsportarten (Karate oder Taekwondo)

mit konventionellem Boxen verbunden wird.

Ellbogen- und Kniestöße sind in einigen Staaten

(zum Beispiel USA, Australien) verboten. In den

einzelnen Schulen und Sportverbänden ist

unterschiedlich geregelt, ob der Gegner

gehalten werden darf oder welche Trefferflächen beim Gegenüber erlaubt sind. Das Halten des Gegners, sowie das zu Fall bringen und in „den Clinch“ gehen bezieht sich wieder auf das Muay Thai (Thaiboxen). Tiefschläge sind immer tabu, jedoch sind in manchen Verbänden Tritte auf die Oberschenkel (Lowkicks) erlaubt. Verbandsabhängig unterschiedlich geregelt ist auch die Verwendung von Handdrehschlägen und Fußfegern (Techniken, mit denen der Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht wird). Allen Verbänden gemeinsam ist das Verbot des Schlagens auf den Rücken und auf Gegner, die am Boden liegen, sowie das Werfen des Konkurrenten.

Kickboxen als Wettkampfdisziplin geht auf das Jahr 1974 zurück, es hieß damals „All Style Karate“,„Sport- Karate“ oder „Contact- Karate“. In diesem Jahr einigten sich die Gründer des Weltverbandes WAKO (World Association of Kickboxing Organisations), Mike Anderson, Georg F. Brückner und andere darauf, die traditionellen fernöstlichen Kampfmethoden wie Taekwondo, Karate, Kung Fu usw., zu einem sportlichen Wettkampf mit einheitlichen Regeln zu machen und gegen andere Kampfsysteme anzutreten. 1985 entwickelte sich daraus das Shootboxen. Die WAKO, WKA, ISKA, WKU und die WKF sind die größten Weltverbände und richten jährlich Weltmeisterschaften aus.

Obwohl Kickboxen ein moderner, abendländischer Kampfsport ist, weisen Training und Wettkampf viele Ähnlichkeiten mit dem traditionellen Boxen, Savate und Muay Thai auf.

 

Was ist MMA / Grappling?

 

Viele von euch werden sich das jetzt denken.

MMA bedeutet Mixed Matrial Arts und ist eine

stetig aufsteigende Sportart in Amerika,

Deutschland und der Welt. Der MMA Sport

wird immer populärer. Dies liegt auch an

den von anderen Sportarten wechselnden

Fighters, wie Brock Lesnar oder Bobby Lashley

(beide ehemals bei WWE).

Als Abwechslung zum Wrestling Buissnes

werdet ihr nun auch Ergebnisse und News

vom MMA Geschehen lesen können.

Nun möchte ich euch aber erklären, was

dieser Sport eigentlich genau ist und wie die

Geschichte vom selbigen aussieht. Hier schonmal

ein kleines Inhaltsverzeichnis:


 

  • Allgemeine Erklärung & Geschichte zum MMA Sport

  • Die Regeln + Kampftechniken

  • MMA bei uns in Mitteleuropa

  • Kritiken zum Sport

 

Allgemeine Erklärung & Geschichte zum MMA Sport

 

Wie bereits oben beschrieben, bedeutet MMA nichts anderes wie Mixed Matrial Arts. Dies ist eine modernere Art des Vollkontaktwettkampfes. Die Wurzeln liegen im Griechischem Pankration, welches ganz früher eine Disziplin bei den Olympischen Spielen war. Bekannt wurde der MMA Sport aber erst in den 90er Jahren. Hauptverantwortlich ist dafür die MMA- Liga UFC

(Ultimate Fighting Championship). Diese könnte man als die WWE des MMA Sports bezeichnen. Ebenfalls habe ich schon geschrieben, dass im MMA Sport viele Tritt- und Schlagtechniken angewendet werden. Zu nennen wären das Boxen, Kickboxen, Muay Thai, Ringen, Judo & Brazilian Jiu- Jitsu. Im Grunde genommen werden alle Kampfarten mit relativ wenig Beschränkung in wenigen Regeln vereint.

 

Die Regeln + Kampftechniken

 

„Alles schön und gut, aber wie kann man den Gegner besiegen?“ Hier die Auflösung: Man muss den Gegner solange bearbeiten, bis dieser aufgeben muss oder der Referee den Kampf abbricht. Wenn dies passiert, wird der Kampf via K.O (Knockout) gewertet. Eine dritte mögliche Option ist, dass man den Kampf nach Punkten entscheiden kann (Wie beim normalen Boxen). Auch ein Unentschieden ist möglich. Alle Kämpfer sind in unterschiedliche Gewichtsklassen eingeteilt. Das Training erfordert hohes Engagement und ist nichts für Weicheier. Nun zu den Regeln. Viele gibt es nicht. Nur das „Töten“, das angreifen von den Augen und den Genitalien, das beißen oder reißen an Ohren oder Nase ist verboten. Der Kampf spielt sich am Boden und im Stehen ab. Besonders typisch für einen großen Anteil der Fighter ist es, ihre Gegner mit Würgegriffen und Hebeltechniken zur Aufgabe zu zwingen. Ansonsten bleibt nur noch eine sichere Möglichkeit: Den Gegner KO schlagen!

Was ist Rücken- Schule/ Gymnastik?

 

Eine zu schwache Rückenmuskulatur ist häufig

die Ursache chronischer Rücken- und

Nackenbeschwerden. Die Bandscheiben

und Wirbelgelenke werden überlastet,

wenn die stabilisierenden Muskeln der

Wirbelsäule nicht kräftig genug sind.

Mithilfe spezieller Rückenübungen kann

die Rückenmuskulatur in recht kurzer Zeit effektiv,

gezielt gekräftigt und aufgebaut werden. 

 

Die Rückenprogramme sind eine Einrichtung der vorbeugenden Gesundheitspflege zur Prävention und Rehabilitation von Wirbelsäulenschäden.

Es gibt Fehlhaltungen und fehlerhaftes Verhalten, z.B. beim Sitzen, Heben, Tragen und Bücken, die bei gegebener Veranlagung zu Rückenschäden führen können.

In den Rückenkurse werden wirbelsäulenschädliche Haltungen und Verhaltensweisen abgebaut und durch wirbelsäulenfreundliche ersetzt.

Im Gruppenunterricht finden Informationen und Demonstrationen statt, die durch praktische Übungen ergänzt werden. Die Rückenschüler erlernen systematisch richtige Körperhaltungen und Bewegungen und führen diese nach entsprechender Einübung vor.

Zielgruppen sind im Rahmen der sekundären Prävention Personen, die einen oder mehrere Risikofaktoren aufweisen und häufig unter Kreuzschmerzen, Ischias und Hexenschuss leiden. Hier sollen durch die Rückenkurse Häufigkeit und Heftigkeit der von der Wirbelsäule ausgehenden Beschwerden reduziert werden. Es nehmen aber auch primär nicht Erkrankte, also vor allem Kinder und Jugendliche an den Rückenkursen teil, damit sie die Rückenschäden gar nicht bekommen, im Sinne der Primärprävention: die Rückenprogramme gehört auch in die Schulesportunterricht.

 

Nach den Rückenkursen  bei Andys Gym mussten 91% der Probenanden nicht operiert werden.

 

Wir erstellen Ihnen gerne ein Rückenprogramm, das auf Ihre individuellen Bedürfnisse in jedem Alter ausgerichtet wird und effizient ist.

 
 

Was ist Outdoof Fun?

 

Die Aktivitäten werden nach Wünschen der Mitgleider,

ob Joggen, Walking, Radfahren, Fallschirmspringen oder

Schwimmen individuell abgestimmt. 

Diese finden überwiegend auf Grund  schlechter

Wetterverhältnissen im  Frühjahr/Sommer statt.

Dafür gibt es im Winter sehr große Ausweichmöglichkeiten,

Paintball spielen, Kartfahren uvm.

Kinderbetreuung

Kostenlose Kinderbetreuung bei uns im Club. Bei uns ist Ihr Kind gut aufgehoben, überzeugen Sie sich selbst! Kinderbetreuung findet bei uns ab dem 2 LEBENSJAHR statt.

 

Unternehmen

Gesundheit, Sport & Fitness- Studio

Andys Gym

​Siemensstraße 8/1
72124 Pliezhausen
Germany

Tel: 07127 / 80 404

E-Mail: team@andysgym.de

www.andysgym.de

 

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail.

Tel.: 07127/ 80 404